Der Bald-Profi

Liridon Klinaku

Bad Honnef | Liridon Klinaku, 19 Jahre, gebürtiger Albaner. Zurzeit die Nr. 1 der Boxabteilung des ATV Bad Honnef-Selhof, als Halbweltergewichtler im Box-Verband Mittelrhein und bald  vielleicht in NRW.

Bei den Halbfinals in der Sporthalle Köln-Süd tritt er in der Gewichtsklasse bis 64 kg bei den Männern gegen Magomed Ataev an. Von 66 Kämpfen gewann der Herforder 37, 25 Mal unterlag er, fünf seiner Kämpfe endeten unentschieden.

Über seine Chancen macht sich Linksausleger Klinaku keine Gedanken: “Ich gehe in den Kampf und will gewinnen,” sagt er selbstbewusst.

Acht Siege in neun Fights in diesem Jahr sprechen eine klare Sprache. “ATV-Box-Mutter” Anke Müller ist ebenfalls voller Zuversicht: “Seit 1997 bin ich in diesem Geschäft tätig, in dieser Zeit konnte ich noch keinen so erfolgreichen Boxer wie Liridon begleiten.”

Seine große Stärke ist sein Willen, seine Konzentration, seine Ausdauer. “Mit diesen Qualitäten hat er schon viele Gegner zermürbt”, so Anke Müller.

Liridon Klinaku, der auch für den BR Hanau, Kooperationspartner des ATV Bad Honnef-Selhof, in den Ring steigt, hat mit 14 Jahren im Boxsport begonnen. Bis dahin spielte er Fußball. Ein Freund nahm ihn mit in den Gym in Troisdorf, dort erkannte man schnell sein Talent und er seine Leidenschaft.

Gewinnt der ATV-Boxer am Samstag seinen Kampf, tritt er am 6.7.2013 in Lemgo im Finale an. Dann ist er auch seinem großen Ziel näher gekommen: “Ich will Profi-Boxer werden.”

Vorher möchte er aber eine Ausbildung als Autotechniker oder im Videobereich machen. Dafür sucht er noch einen Arbeitgeber, auch für ein Jahres-Praktikum.

 

Weitere Beiträge

DISKUTIEREN SIE MIT