Vernetzen

De Zoch kütt

„Dat war jeil“

Beitrag

| am

Bad Honnef | Wenn sonntagsmorgens um 10 Uhr ein Bus am Sibi vorfährt, dann können da nur unsere Bad Honnefer Stadtsoldaten des Spielmannszugs TV Eiche hinter stecken.

„Mir maache hück jet för uns“, das waren an diesem Tag die ersten Worte im Bus. Mit diesem Gedanken machte sich am vergangenen Sonntag das Stadtsoldatencorps Bad Honnef auf den Weg in die Domstadt. Begleitet wurden sie von Fördermitgliedern des Vereins und nicht zu vergessen auch die beiden Ehrenstadtsoldaten Dirk Schneider und Jörg Pütz waren dabei.

Bei Kaiserwetter traten die Honnefer Junge am Heumarkt an. Von hier aus ging es direkt mit klingendem Spiel in das Wohnzimmer der Stadt Köln, in den Gürzenich. Dort feierten die Kölsche Funke – Rut Wieß traditionsgemäß ihre Herrensitzung. Im Foyer empfingen die Stadtsoldaten mit kölsche Tön die Gäste der Roten Funken.

„Jetzt müsst ihr aber aufhören, die Gäste wollen gar nicht mehr in den Saal“, so begrüßte der Präsident der Roten Funken, Heinz-Günther Hunold, die staatse Käls aus Bad Honnef.

In der Malzmühle stärkten sich die super gelaunten Männer bei Erbsensuppe und natürlich einem kühlen Kölsch.

Frisch gestärkt ging er nun los, der Zoch durch die Gemeinde. Mit kölsche Tön und grazilen Schritten entflammte das Bad Honnefer Stadtsoldatencorps vor den Denkmälern am Heu- und Alter Markt sowie vorm Kölner Dom die Herzen der Kölschen Jecken. Selbstverständlich durften 2-3 Glas Kölsch an so einem „schöne Daach“ nicht fehlen.

Auf der Rückfahrt im Bus beschrieben eigentlich nur drei Worte den Tag.

Text u. Fotos: Benny Limbach/TV Eiche

Stadtsoldatencorps

Weiterlesen
Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Honnef und Umgebung

Sessionseröffnung mit Vorstellung der Siebengebirgstollitäten am 18. November im Kursaal

Beitrag

| am

Bad Honnef | Noch ist Sommer, die Dachmarke wurde gerade verabschiedet, die neue Fußballsaison ist einen Spieltag alt, da kündigt sich bereits die fünfte Jahreszeit an. Heute gab das Festkomitee Bad Honnefer Karneval offiziell den Termin für die Sessionseröffnung 2017/18 bekannt: 18. November 2017, 19.30 Uhr, Kursaal.

Neben Bad Honnefer Karneval-Corps und -Vereinen tritt als Stargast Trompeter Bruce Kapusta auf. Vorgestellt werden an dem Abend die Siebengebirgstollitäten, die die KG Halt Pol anlässlich ihres jecken Jubiläums (144 Jahre) stellt.

 

 

Weiterlesen

De Zoch kütt

Selhof: Nach dem Zug ist Saal Kaiser in Kinderhand

Beitrag

| am

Bad Honnef-Selhof | Rosenmontag lädt der Kinderelferrat der Grossen Selhofer KG nach Kinderzug und Kamelleschlacht zur Kindersitzung in den Saal Kaiser, Selhofer Straße 42, ein. Seit November üben die 7 – 14-jährigen um die Präsidentinnen Lara Neunkirchen und Lea Renner mit Britta Ockenfels und Kim Meyer für den Auftritt.

2 Euro kostet der Eintritt für Kinder, 3,50 Euro für Erwachsene. Die Kinderkarten sind auch gleichzeitig Bons für ein Getränk, ein Stück Kuchen und ein Los für die Tombola.

Die Karten können ab sofort bei Bäcker Becker, Schulstraße, gekauft werden. Einlass ist ab 14:30 Uhr, um 15:00 Uhr beginnt die Sitzung. Auf dem Programm stehen viele Spiele, Tanz, Musik und die Prämierung des schönsten Kostüms.

Weiterlesen

Bad Honnef und Umgebung

1. Jecke Piraten-Sitzung – Gleich gabs eine Neuaufnahme

Beitrag

| am

Bad Honnef | Ihre 1. Jecke Piraten e.V. Sitzung feierten die fröhlichen Piraten im Gewölbekeller des Ayuntamiento in Bad Honnef. Jeck und bunt verkleidet verbrachten Jung und Alt des jecken Vereins einen außergewöhnlichen Abend.

Souverän führte der jecke Pirat Stephan Gerwing durch den Abend und hob während der Sitzung die Pflege des karnevalistischen Brauchtums hervor. Da müsse sich der Verein bestimmt keine Sorgen machen.

Jecke Piraten

Eröffnet wurde das Show-Programm durch die bunt gemixte Samba-Truppe der Piraten, die mit heißen Rhythmen zum Tanzen anregte. Den weiteren Ablauf gestalteten zum einen die jungen Piraten mit einem fetzigen Kindertanz, einem witzigen Handpuppentheater sowie einer atemberaubenden Zaubershow, die nicht nur die Kleinsten, sondern auch die Großen in Erstaunen versetzte. Auch die älteren jecken Piraten ließen es sich nicht nehmen, á la ZZ Top und Joe Cocker das Publikum zum Lachen zu bringen. Nicht fehlen durfte zum Schluss ein ganz besonderes Zwergentheater, dass bei allen für Hochstimmung sorgte und den ganzen Abend anhielt.

„Ihr seid ein total cooler Karnevalsverein“ stellte ein Nicht-Mitglied fest, um im gleichen Atemzug die Mitgliedschaft beim Vorstand zu beantragen. Was für ein jecker Abend.

Fotos: Jecke Piraten

Weiterlesen

Werbung

wimmeroth_logo

Anzeige-Brunnencafe

brückenhofmuseum

fernsehdoktor

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
 

Kommentare

Oft angeklickt