Rotes Kreuz für kalte Jahreszeit gerüstet – "Sie auch?"

Bad Honnef | 4.10.2012 | Herbststürme und Schneechaos scheinen noch fern. Doch die letzten Jahre haben gezeigt, wie schnell das Wetter umschlagen kann: Unvergessen die Bilder, wo Feuerwehrleute tagelang Sturmschäden beseitigen mussten oder eingeschneite Autofahrer Stunden auf der Autobahn versorgen mussten.

DRK: “Wir sind vorbereitet – Sie auch?”

Man stelle sich vor, Strom und Heizung fielen für längere Zeit aus – wie 2005 in weiten Teilen des Münsterlandes. Auch Bad Honnef blieb in den letzten Jahren nicht von starken Schneefällen und Herbststürmen verschont. Dann heißt es: Wer hat die Möglichkeit, ohne Strom zu kochen oder zu heizen? Sind genug Vorräte vorhanden, um die Familie und sich selbst zu versorgen? Reicht das Bargeld für den Einkauf? Liegt im Auto eine wärmende Decke und sind Getränke vorhanden?

Der erste Schritt der Vorsorge beginnt bei jedem selbst

Diese und andere Denkanstöße gab das Rote Kreuz auf dem 8. Europäischen Bevölkerungsschutzkongress in Bonn. Mitglieder des Honnefer Ortsvereins präsentierten das Komplexe Hilfeleistungssystem des Roten Kreuzes. Ein Teil dieses Systems ist es, die Bevölkerung auf Vorsorge- und Schutzmaßnahmen im privaten Bereich aufmerksam zu machen. Übereinstimmend die Meinungen der Fachbesucher: Selbsthilfe ist ein wichtiger Baustein der Gefahrenabwehr.

Die Lager sind gefüllt, aber Hilfe braucht ihre Zeit

Das Rote Kreuz in Bad Honnef ist gut gerüstet. Über 500 Personen können mit warmem Essen, heißen und kalten Getränken versorgt werden, zu jeder Tages- und Nachtzeit. Mehr als 1000 Decken liegen in den Lagern der Honnefer Betreuungsspezialisten. Aber gerade wenn viele Menschen betroffen sind, kann es eine Weile dauern, bis die Hilfe ankommt wo sie gebraucht wird. Auch die Helfer müssen sich Wege durch den Schnee auf den Straßen bahnen oder umgestürzte Bäume wegräumen.

“Vorsorge ist einfach und muss nicht teuer sein. Aber Vorsorge ist ein Riesenschritt, Ihnen und Ihrer Familie Sicherheit zu geben”, so das DRK-Bad Honnef.

Sollte es die Bad Honnefer doch einmal unvorbereitet treffen,  ist für das DRK eines sicher: “Wir sind jederzeit für Sie da!”

Nico Gay

DISKUTIEREN SIE MIT