BÜRGERBLOCK: Externe Berater sollen Stadtverwaltung prüfen

Bad Honnef | Der BÜRGERBLOCK macht ernst. Er fordert heute eine “tiefgreifende Personal- und Strukturuntersuchung der Stadtverwaltung”.

Damit will die Partei der heranwachsenden Bad Honnefer Bevölkerung den Weg in eine sichere Zukunft ebnen. Geprüft werden sollen auch Unternehmen, die der Stadt angegliedert sind.

In einem weiteren Schritt fordert der BÜRGERBLOCK eine “Auskehrung aus anderen Gewinnrücklagen der BHAG in Höhe von 4 Mio. EUR für Sondermaßnahmen im Bereich “Soziales Umfeld”, zum Beispiel für U3-Tagesstättenplätze. Anderenfalls müsste die Stadt für diese Aufgaben weiterhin Kassenkredite aufnehmen, die damit auf 17 Mio. EUR anwachsen würden. “Hier sehen wir ein positives Delta von ca. 2 Mio EUR”, so Karl-Heinz Dißmann (Foto), Fraktionsvorsitzender des BÜRGERBLOCKS im Rat.

 

Weitere Beiträge

DISKUTIEREN SIE MIT