Titel

Blitz-Marathon: 8.129 überprüfte Fahrzeuge, 242 Verstöße

Bad Honnef/Königswinter | Vor dem heutigen Blitz-Marathon hatten Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit über das Internet, per Telfon oder Fax eine Messstelle zu „voten“. Insgesamt beteiligten sich über 100 Personen an dieser Abstimmung.

Dabei wurden viele Messstellen genannt, die nicht in der Vorschlagsliste aufgeführt waren. „Diese hinzugekommenen Beschwerdestellen werden geprüft und in ein Messstellenverzeichnis aufgenommen, wenn es auf Grund der dort gefahrenen Geschwindigkeit erforderlich erscheint“, so ein Sprecher der Polizei. Zusätzlich beteiligten sich Bürgerinnen und Bürger an einer Abstimmung des örtlichen Lokalradios.

Bonner Polizistinnen und Polizisten überprüften an 40 Kontrollstellen insgesamt 8.129 Fahrzeuge. Dabei stellten sie 242 Geschwindigkeitsverstöße fest. Verwarnt wurden auch zehn Autofahrer, weil sie nicht angegurtet waren. Weitere 21 Ordnungswidrigkeiten, z.B. telefonieren ohne Freisprecheinrichtung oder technische Mängel an Fahrzeugen mussten zur Anzeige gebracht werden oder es wurde ein Verwarngeld erhoben. Die höchste gemessene Geschwindigkeit nach Abzug der Toleranzwerte betrug innerhalb einer geschlossenen Ortschaft 82 km/h bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Im Bereich einer zulässigen Geschwindigkeit von 30 km/h fuhr ein Autofahrer mit mindestens 54 km/h in die Messstelle.

Gegenüber dem letzten Blitz-Marathon im Oktober 2013 (4339 gemessene Fahrzeuge) kontrollierte die Bonner Polizei diesmal fast doppelt so viele Verkehrsteilnehmer. 2013 wurden 200 Geschwindigkeitsverstöße geahndet.

Foto: Polizei

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X
X