Bandenkriminalität – Unternehmer in der City verunsichert

Bad Honnef | Keine Ruhe vor Dieben und Einbrechern in Bad Honnef. Gestern betraten zwei ausländisch sprechende junge Männer ein Geschäft in der Innenstadt. “Sie wirkten auf mich direkt verdächtig”, sagte der Verkäufer zu honnefshopping.de. “Zunächst kam einer in den Laden und erkundigte sich nach unterschiedlichen Artikeln, dann kam ein zweiter und ging gezielt an die Regale” – ein bei Geschäftsleuten bekanntes Vorgehen.

Der Verkäufer forderte die schlecht englisch sprechenden Männer auf, sein Geschäft zu verlassen. “Ich hatte stark den Eindruck, sie kamen aus Rumänien. Wir sind nicht das erste Mal von rumänischen Bandenmitgliedern heimgesucht worden.”

Über den Notruf wurde sofort die Polizei informiert. “Erst nach etwa dem zehnten Klingelton meldete sich eine Frauenstimme. Die Polizei würde sich kümmern”, so der Verkäufer. Auch die Bezirksdienststelle im Rathaus habe er angerufen – vergeblich. Die Mitarbeiter der Bezirksdienststelle waren zu dem Zeitpunkt auf Fortbildung, ein Beamter suchte immerhin heute Mittag den Anrufer im Geschäft auf.

“Ich habe nach dem Notruf immer wieder auf die Straße geguckt, ob die Polizei kommt. Ich konnte nichts feststellen, auch eine Stunde später nicht”, so der Verkäufer. Später habe er benachbarte Geschäftsleute befragt, auch ihnen sei nichts aufgefallen.

Die Pressestelle der Polizei bestätigt den Eingang des Notrufes kurz vor 17.30 Uhr. Der Anrufer habe auf einen Besuch der Polizei im Geschäft verzichtet (bis dahin lag kein Rechtsbruch vor, Anm. d. Red.). Die Ermittlungspräsenz sei daraufhin erhöht worden. Wie das praktisch abgelaufen sei, wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht mitteilen, auch nicht, ob Beamte in Zivil vor Ort waren. “Gehen Sie davon aus, dass die Erlittlungspräsenz erhöht worden ist.”

Es sei wichtig, dass Bürger, die Auffälligkeiten feststellen würden, die Polizei unverzüglich über den Notruf informierten, so die Pressestelle.

Die beiden vermeintlichen Rechtsbrecher wurden später in auffälliger Weise in anderen Geschäften in der Bad Honnefer Innenstadt angetroffen und auch dort hinauskomplimentiert.

Eine Frau berichtete honnefshopping.de, sie sei vor ein paar Tagen von vier Ausländern im Alter ab ca. 12 Jahren am Parkplatz der Sparkasse umzingelt worden. Erst als sie ihre Handtasche fest an den Körper gepresst habe, seien die vier wieder gegangen.

 

Weitere Beiträge

DISKUTIEREN SIE MIT