Vernetzen

Kommunalpolitik

Bahnhof des Schreckens – SPD will nun Klarheit

Beitrag

| am

 

Bad Honnef | Außen hui, innen pfui. Die bauliche Situation des Bad Honnefer Bahnhofs ist alles andere als Bürger-like.

Pendler und Touristen graut es, wenn Sie die Regiobahn nutzen. Manchen ist es schlicht zu unwirtlich und zu gefährlich, ab Haltepunkt Bahnhof Bad Honnef die Reise in die Welt anzutreten oder im Nizza am Rhein auszusteigen. Sabine Hartling: “Als Behinderte hat man sowieso keine Chance”. Denn: Einen Aufzug gibt es nicht. Rollstühle müssen vor dem Treppengang abgestellt werden. Und dann?

Die Bahn würde einen Behindertenaufzug bauen, will aber eine klare Aussage der Stadt, dass der Haltepunkt an seiner jetzigen Stelle erhalten bleibt. Die Verwaltung führte bereits Gespräche über eine Verlegung mit Anbindung an die Stadtbahn. Seitdem schweigt sie. Schon Im Sommer machte honnefshopping.de auf die Misere aufmerksam.

Den Mangel beklagt seit langem Taxiunternehmer Andreas Dietl, auch Eigentümer eines Teils des Bahnhofs. Seit einiger Zeit bemüht er sich, mit seinen Möglichkeiten zur Verschönerung des Objekts beizutragen. Zuletzt ließ der die Außenfassade richten und installierte einen attraktiven Kiosk. Er sieht sein Unternehmen nicht nur durch das schlechte Image gefährdet, sondern auch durch eine drohende “Entwidmung”. Fiele dann die Aufsicht der Stadt zu, müsste er enorme Feuerschutzmaßnahmen einhalten. Ein Unding.

Die SPD Bad Honnef nimmt nun das Heft in die Hand. Sie will wissen, wie es für die Fahrgäste der Bahn und vor allem die mit einem Handicap weitergeht. Klaus Munk, Fraktionsvorsitzender der Sozis, will auf der nächsten Sitzung des Bau- und Planungsauschusses die Frage beantwortet bekommen, welche “Pläne die Deutsche Bahn AG für barrierfreie Zugänge zu den Bad Honnefer DB-Bahnhöfen” verfolgt. Dazu soll ein Vertreter der Bahn eingeladen werden.

Munk: “Die Stadt Bad Honnef hat mit erheblichen Mitteln die Neugestaltung des Bahnhofvorplatzes durchgeführt. Dies ist ein Bekenntnis zum jetzigen Standort”. Rat und Verwaltung sollten den Weg für die Installation eines barrierfreien Zugangs freimachen.

 

Lesen Sie auch:

Aus der Presse war zu erfahren

 

Dampf machen

Deutsche Bahn plant keine Sanierungsarbeiten

Mit Haken und Barrieren

Bahnhof-Kiosk eröffnet am Mittwoch

Wirtschaftsbeauftragter besuchte neuen Kiosk

 

Weiterlesen
Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Honnef und Umgebung

„FDP trifft Handwerk“

Beitrag

| am

Bad Honnef | Zu einer Dialogveranstaltung „FDP trifft Handwerk“ am Montag, 24. April, 17 Uhr, lädt die FDP in das Restaurant „Haus im Turm“, Drachenfelsstr. 4-7 ein. Ralph Bombis, Sprecher für Mittelstand und Handwerk der FDP-Landtagsfraktion, wird die Ergebnisse einer von der FDP initiierten Enquête-Kommission zur Zukunft von Handwerk und Mittelstand präsentieren.

Eingeladen sind außerdem zahlreiche Handwerker aus Bad Honnef und Königswinter.

Weiterlesen

Bad Honnef und Umgebung

Denis Waldästl: Bezahlbares Wohnen auch in Bad Honnef Thema

Beitrag

| am

Bad Honnef | Zum Thema „Bezahlbarer Wohnraum“ hatte die SPD Bad Honnef am Mittwoch ins Alte Rathaus eingeladen. Der Landtagskandidat für den Wahlkreis Bad Honnef, Königswinter und Sankt Augustin, Denis Waldästl diskutierte mit Sarah Philipp, SPD-Landtagsabgeordnete und wohnungsbaupolitische Sprecherin.

Bezahlbare Wohnungen seien Mangelware, so Sarah Philipp. Obwohl die Landesregierung zahlreiche Maßnahmen insbesondere für den sozialen Wohnungsbau auf den Weg gebracht hätte, fehlten trotzdem grade in Ballungsräumen bezahlbare Wohnungen.

Philipp betonte, dass das Land neben der klassischen Wohnungsbauförderung auch Angebote vorhalten würde, die für verschiedene Zwecke entwickelt word seien, wie etwa Wohnraum für Behinderte, barrierefreien oder energieeffizienten Umbau. Die Mittel würden über die landeseigene NRW-Bank vergeben.

Denis Waldästl wolle sich für den massiven Ausbau bezahlbaren Wohnraums einsetzen: „Jede Kommune sollte eine verbindliche Quote von 25-30% für bezahlbaren Wohnraum in Neubaugebieten festlegen und somit auch Anreize setzen, dass die Landesförderung vor Ort genutzt wird.“. Zielgruppen der sozialen Wohnungsbauförderung sind für ihn Haushalte unterhalb bestimmter Einkommensgrenzen. Auch in Bad Honnef hätte das Thema „bezahlbares Wohnen“ für viele Bürgerinnen und Bürger eine immer größerer Bedeutung.

 

Weiterlesen

Bad Honnef und Umgebung

SPD-Fraktionsvorstand in seinen Ämtern bestätigt.

Beitrag

| am

Bad Honnef | Am Montag hat die Bad Honnefer SPD Ratsfraktion turnusmäßige zur Halbzeit der aktuellen Ratsperiode ihren Vorstand neu gewählt. Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Den Vorstand bilden weiterhin Guido Leiwig als Vorsitzender, Jörg Heinzelmann als stellvertretender Vorsitzender und Geschäftsführer, Klaus Munk als Pressesprecher. Sie versicherten, dass sie auch weiterhin in gegenseitigem Vertrauen gemeinsam mit der ganzen Fraktion “die konstruktive Arbeit für die Stadt und ihre Bürgerinnen und Bürger” mit aller Kraft fortsetzen werden.

Weiterlesen

Werbung

wimmeroth_logo

Anzeige-Brunnencafe

brückenhofmuseum

fernsehdoktor

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Kommentare

Oft angeklickt