Bad Honnef AG: Erst das Fahrrad, dann der Enkel

Bad Honnef | Ein wahrer Glückstag heute für Julita Koch aus Bad Honnef. Ihre Tochter soll im Laufe des Tages ihr zweites Kind bekommen, und bei einem Preisausschreiben der Bad Honnef AG hat sie ein nagelneues Elektrofahrrad im Wert von 1.899 EUR gewonnen.

Das überreichte ihr heute BHAG-Marketingmitarbeiterin Daniela Paffhausen und Jürgen Borens von Radsport Borens vor dem Kundencenter.

Sie habe noch nie etwas gewonnen, sagte Julita Koch und dann gleich so ein ein tolles Fahrrad. Sie werde jetzt ganz schnell den Umgang mit einem Elektrofahrrad lernen, damit sie es bald schon nutzen kann.

Seit 1986 lebt sie in Bad Honnef und so lange bezieht sie auch Strom über die Bad Honnef AG. “Ich war immer sehr zufrieden mit der Leistung und dem Service”.

Fahrradhändler Jürgen Borens garantiert, dass sie ein ganz tolles Modell gewonnen hat: “Das ist schon Spitzenklasse.” In seinem Geschäft kaufen immer mehr Kunden Elektroräder, obwohl sie nicht ganz billig sind. “Für ein Qualitätsfahrrad müssen sie schon 1700 EUR anlegen”, so Borens.

Aber dafür hätte man natürlich viele Vorteile: “Auch wenn man schon etwas älter ist, kann man sich problemlos mit einem Elektrofahrrad über längere Strecken fortbewegen.” Mittlerweile reiche die Energie der Akkus für über 100 Kilometer.

Daniela Paffhausen freute sich besonders über die Tatsache, dass die Geburt des Enkels und die Übergabe des Preises auf den selben Tag fielen: “Das kann doch nur für positive Energie der Bad Honnef AG sprechen.”

 

Weitere Beiträge

DISKUTIEREN SIE MIT