Im Focus

Alois Hanslian stiftet Bild für "Rettet den Wein"

Alois Hanslian (l.), Jörg Haselier
Alois Hanslian (l.), Jörg Haselier

Bad Honnef-Rhödnorf |  Zuwachs unter den Bildern in der Rhöndorfer Heimatstube. Mit vertreten ist nun auch Alois Hanslian, der unter anderem durch seine Wandmalereien und Bilder in Gastronomiebetrieben in Bad Honnef bekannt ist.

„Du hast uns gerade noch gefehlt“, scherzt Jörg Erich Haselier, Vorsitzender des Bürger- und Ortsvereins Rhöndorf. Er nahm nun aus der Hand des Künstlers ein gestiftetes Bild mit dem Märchenthema „Brüderchen und Schwesterchen“ entgegen. Es zeigt die Verwandlung des Bruders in ein Reh. „Wie gemacht für ein Kinderzimmer“, sagt Alois Hanslian.

Der 70jährige hat bereits in der Vergangenheit mit dem Bürger- und Ortsverein Rhöndorf kooperiert. Im Frühjahr 2012 erstellte er im Auftrag des Vereins die Ortsmarke RHÖNDORF am Rheinufer auf der Höhe des Bellevue. Diese Maßnahme finanzierte der Verein aus einem Przellanverkauf des ehemaligen Hotels „Bellevue“ auf dem Rhöndorfer Weihnachtsmarkt.

Nun geht die Benefizauktion „Rettet den Wein!“ mit Hanslians Bild in den Schlussspurt. Am Wochenende 26./27.04. und am „Rhein in Flammen“-Wochenende 03./04.05. ist die Rhöndorfer Heimatstube für Bieter und Kunstinteressierte jeweils in der Zeit von 13-17 Uhr geöffnet.

Grad vor Ostern hat Jörg Erich Haselier vom „Rettet den Wein!“-Konto erst einen Scheck zur Finanzierung der Bigbags, die das Arbeiten im Weinberg ermöglichen, übergeben.

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X
X