AGB übergibt Spende an Calistus Onaga

KSI

Bad Honnef | Von 1994 bis 2001 war Dr. Calistus Onaga Hausgeistlicher des Katholisch-Sozialen Instituts Bad Honnef (KSI). Heute ist er Bischof der Diözese Enugu in Nigeria. Vor elf Jahren gründete Calistus Onaga ein Mikro-Kredit-Projekt für existenzbedrohte Frauen, das seitdem vom Gemeinnützigen Verein der Absolventen und Dozenten der Arbeitnehmer-Jahreslehrgänge des KSI unterstützt wird. Am Samstag übergab der Verein eine weitere Spende in Höhe von 4000 EUR.

92 Frauen nehmen mittlerweile die Kredite in Höhe von 150 EUR in Anspruch. Sie finanzieren damit den Lebensunterhalt der ganzen Familie indem sie mit dem Geld wirtschaften, ein Studium finanzieren, vielleicht einen Kleinhandel oder einen Anbau betreiben. Nur Frauen wird der Kredit gewährt, sagt Calistus Onaga, sie seien vertrauenswürdiger. Bereits zwei von ihnen konnten ein erträgliches Geschäft aufbauen.

Auf den Wegzug des KSI aus Bad Honnef angesprochen zeigte sich der ehemalige Hausgeistliche geschockt. Er fühle sich heute noch mit dem Haus sehr verbunden.

 

Vorheriger Artikel

Spiel-Satz und Sieg

Weitere Beiträge

DISKUTIEREN SIE MIT