Aegidiusplatz: Anwohner sollen Anwohnerausweis bekommen

Klaus Katzenberger

Klaus Katzenberger, Sachkunder Bürger der SPD im Bezirksausschuss, zeigt schon mal einen Anliegerausweis aus dem Tal, der bald vielleicht auch in Aegidienberg Premiere feiert.

Bad Honnef-Aegidienberg | Aufatmen können wohl alle Anlieger des Aegidiusplatzes, die keine eigene Garage für ihren PKW besitzen. Sie sollen bald rund um die Uhr ohne Zeitlimit auf dem Platz parken dürfen.

Mit der Regelung des zeitbergrenzten Parkens verloren auch sie ihre Standplätze. Verhindert werden sollte auf diese Weise, dass der Aegidiusplatz als Park-and-Ride-Möglichkeit genutzt wird.

Mittlerweile haben alle Parteien erkannt, dass der damals vom BÜRGERBLOCK eingebrachte Beschluss einen anliegerunfreundlichen Haken hat. Am schnellsten reagierte diesmal die SPD und brachte einen Antrag ein, eine ergänzende Regelung für Wohnanlieger zu finden (honnefshopping.de berichtete).

Die Verwaltung schlägt nun die Ausgabe eines Bewohnerausweises und die zusätzliche Auszeichnung der vorhandenen Beschilderung mit einem entsprechenden Hinweis vor.

 

 

 

Weitere Beiträge

DISKUTIEREN SIE MIT