Vernetzen

Kulturmeile

25 Jahre R(h)einspaziert – Mit Cat Ballou und „Kommando Jeck“

Beitrag

| am

Bad Honnef | Kein anderes Festival findet mitten auf dem Rhein statt – und kaum eines kann mit derart reizvollem Ambiente punkten. Und das seit 25 Jahren. Was 1992 begann, ist mittlerweile eine feste Institution: R(h)einspaziert auf der Insel Grafenwerth in Bad Honnef. Auch im Jubiläumsjahr erwartet die Zuschauer ein abwechslungsreiches Programm – diesmal mit Schwerpunkt auf Kölschrock. Los geht es am Samstag, 15 Juli, um 14 Uhr. Livemusik ist bis Mitternacht angesagt.

Wer hätte das am 5. September 1992 schon gedacht, als es zum ersten Mal hieß: R(h)einspaziert auf die Insel Grafenwerth? Das Festival hat sich schnell fest etabliert, und so kann der Stadtjugendring Bad Honnef zum großen Jubiläum einladen: 25 Jahre R(h)einspaziert! Und zu diesem Anlass haben sich die ehrenamtlichen Organisatoren etwas Besonderes einfallen lassen.

Der Stadtjugendring setzt diesmal auf Kölschrock und hat als Topact die Formation “Cat Ballou” engagiert. Sie sind das Poppigste, was ihre Heimatstadt Köln derzeit zu bieten hat: Cat Ballou sind spätestens seit 2012 auf dem absoluten Höhenflug, als sie ihre Kölnhymne „Et jitt kei Wod“ veröffentlichten, die die Fans seitdem kaum mehr aus dem Ohr bekommen. Diese Liebeserklärung an Köln findet sich seitdem Jahr für Jahr in den Top 50 der deutschen Singlecharts.

Mittlerweile gehört Cat Ballou zu den meist gefragten kölschsprachigen Musikgruppen im Rheinland und bespielt im Kölner Karneval und bei vielen weiten Konzerten weit über 350 Bühnen im Jahr. Der Band ist es gelungen, das Lebensgefühl der jungen Generation auf ihre unvergleichliche Art den Menschen näherzubringen. Und der Stadtjugendring ist sicher: Auch bei R(h)einspaziert werden sich am Ende alle in den Armen liegen und in die Kölnhymne einstimmen.

Ebenfalls mit dabei: die Köbesse. Es war gewissermaßen ein magisches Datum: Der 11.11.2011 hat in einer Mischung aus Zufall und Leidenschaft „de Köbesse“ zusammengebracht. Seit diesem jecken Datum tourt die Band um Sänger Roger Moore (nein, das ist nicht James Bond, der heißt wirklich so) durchs Rheinland. In kölscher Mundart geht’s auf der Bühne richtig rund.

Kommando Jeck“ nennen sie selbst ihre unbändige Spielfreude, die ihr im Herbst 2015 beim „Loss mer singe“-Wettbewerb den Publikumspreis sicherte. Mit den Liedern „5. Johreszigg“ und „Stadt am Rhing“ hatten sie den Saal fest im Griff. Und in diesem Sommer sicher auch das Open-Air-Publikum auf Grafenwerth.

Darüber hinaus erwartet die Festivalbesucher ein buntes Familienprogramm am Nachmittag, das vor allem von den Mitgliedsvereinen des Stadtjugendrings organisiert wird. Und der Kinderflohmarkt ab mittags darf natürlich auch nicht fehlen. (M.P.)

Mehr Infos auf www.rheinspaziert.de und auf facebook.com/rheinspaziert

Weiterlesen
Anzeigen

Bad Honnef und Umgebung

Donnerstag “Honnefer Klaav” bei Profittlich

Beitrag

| am

Bad Honnef. Am Donnerstag, 19.10.2017, findet zum zweiten Mal der “Honnefer Klaav” statt, diesmal im Café Profittlich in Rhöndorf. Moderator “Freudeblömche” Willi Birenfeld erzählt Geschichten über den Ortsteil op Platt und animiert die Besucher, eigene aus ihrem Leben in der Heimat vorzutragen. Viel gesungen wird auch. Uli Bellinghausen von den “Urselhofern” begleitet den Abend musikalisch. Beginn ist 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

“Honnefer Klaav” ist eine Veranstaltung des “hautnah”-Kleinkunstkellers. Die erste fand im letzten Jahr in der Gaststätte Kaiser in Selhof statt.

Weiterlesen

Bad Honnef und Umgebung

Ihre Botschaft: Sex! – Kabarett „Die Puderdose“ im Kleinkunstkeller

Beitrag

| am

Die Puderdose, Kabarett mit Bums | Foto: Verena Gremmer

Bad Honnef | Es geht zur Sache! Was sich Männer nicht trauen, “Die Puderdose” machts: “Kabarett mit Kopulationshintergrund”.

Die Puderdose sind Claudia Schuma und Irene Weber, zwei Schauspielerinnen aus Frankfurt und vom Niederrhein, die sich 2010 auch dem Kabarett verschrieben haben. Ihre Botschaft: Natürlich Sex. Ihre Mission: Menschen im Namen der Liebe zum Lachen zu bringen. Ihre Mittel: Witz, Weiblichkeit und eine kleine Prise Wahnsinn, gepaart mit Stimmgewalt und vollem Körpereinsatz.

Kabarett à la “Puderdose” ist authentisch, einzigartig und äußert unkonventionell. Alles, was man sich sonst nie zu sagen traut wird hier zum Thema und es darf, ja es soll, herzlich darüber gelacht werden; denn was ist menschlicher als Sex?

Claudia Schuma und Irene Weber haben das lustvolle Scheitern neu erfunden. Pessimistische Optimistinnen sind sie, die bei aller Komik im Kampf der Geschlechter auch kurz mal innehalten und sich fragen, was die Welt bei all dem Wahnsinn eigentlich noch zusammenhält. Dann rappeln sie sich auf, rücken Haar und Strümpfe zurecht und verkünden die Devise: Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Samstag, 14.10.2017, 20 Uhr
hautnah-Kleinkunstkeller
53604 Bad Honnef, Bergstr. 21
Eintritt 15 EUR, erm. 12 EUR

Vorverkauf:

Brunnencafé, Bad Honnef, Hauptstr./Kirchstr.
Felix-Fritz und Felix, Bad Honnef, Hauptstr. 39

Weiterlesen

Kulturmeile

Pete Morton im Feuerschlösschen

Beitrag

| am

Motiv: Veranstalter

Bad Honnef-Rommersdorf | Am Freitag, den 13. Oktober, 20 Uhr, gastiert Pete Morton aus England ins Feuerschlösschen, Rommersdorfer Str 78.

Mit dem Singer / Songwriter kommt ein guter alter Bekannter zu FiF. Seit über 30 Jahren hat er weltweit einen Namen, dank seiner traditionellen und eigenen Lieder (wie seinem berühmtesten Song „Another Train“). Dass Morton lange und gerne als Straßenmusiker in Europa unterwegs war, spiegelt seine Präsenz auf der Bühne wider. Er ist ein Entertainer voller Energie, der sein Publikum mit großen, aber auch kleinen, fast unscheinbaren Gesten vom ersten Moment an mitnimmt in eine sehr gefühlvolle Welt. Zum Beispiel mit dem Lied, das er seinen Eltern zum 60. Hochzeitstag widmete oder wenn er soziale Missstände deutlich kommentiert.

Morton hat als Liederschreiber einen individuellen Stil entwickelt. Er ist ein charismatischer und dynamischer Künstler, der seine Stücke mit großer Energie und ausdrucksvoller Stimme vorträgt. Morton begleitet sich auf seiner Gitarre, meist mit einfachen Griffen – mehr braucht er nicht, um mit seiner Musik zu erfreuen.

Eintritt 15,- €, ermäßigt 11,- €. Kinder bis zum 14. Lebensjahr haben freien Eintritt. Abendkasse + 2,50 Euro
Vorverkauf bei Guthy’s Depot, Bahnhofstr. 8 und Stadt-Info, Rathausplatz 2-4 Telefonische Vorbestellung: 02224 75011 oder 0176 63654368

Weiterlesen

Werbung


wimmeroth_logo

Anzeige-Brunnencafe

brückenhofmuseum

fernsehdoktor

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Kommentare

Oft angeklickt