17-Jähriger ausgeraubt

Königswinter | Am Dienstag haben zwei bisher unbekannte Tatverdächtige auf der Heisterbacher Straße in Königswinter-Oberdollendorf einem Jugendlichen die Geldbörse geraubt.

Gegen 19.40 Uhr stand der 17-jährige Jugendliche an der Bushaltestelle Oberdollendorf-Mitte und wartete auf einen Bus Richtung Oberpleis.

Zwei ihm unbekannte Männer kamen aus dem Bereich eines Parkplatzes, der sich in der Nähe der Haltestelle befindet. Unter der Vorspiegelung einer Autopanne lockten die Unbekannten ihn auf den Parkplatz, der sich hinter einem Geschäftshaus befindet, und baten ihn, ein Auto mit anzuschieben. Im Glauben helfen zu können ging er mit, wurde aber stattdessen ausgeraubt. Die Täter stahlen Dokumente und Bargeld.

Der Ausgeraubte beschreibt die mutmaßlichen Räuber wie folgt:

1. Täter: ca. 185 – 190 cm groß, Deutscher mit dunklen Haaren, trug einen schwarzen Pulli mit grünen Streifen.

2. Täter: ca. 185 – 190 cm groß, Deutscher mit dunklen Haaren, trug ein schwarzes T-Shirt mit einer Blue – Jeans.

Die Ermittler des Kriminalkommissariats 32 fragen: Wer kann Angaben zum Tatgeschehen machen? Sind Zeugen vorhanden, die die mutmaßlichen Räuber auf der Flucht beobachten konnten? Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0228/15-0 entgegen.

 

Weitere Beiträge

DISKUTIEREN SIE MIT