Vernetzen

Königswinter

13. Gottesdienst für Mensch und Tier – unter freiem Himmel

Beitrag

| am

Königswinter-Oberpleis | „Danke für unsere Tiere“ ist das Thema des diesjährigen ‚Gottesdienstes für Mensch und Tier‘, zu dem der Tierschutz Siebengebirge gemeinsam mit dem Tierfriedhof Bönnschenhof am Sonntag, den 27. August um 15 Uhr einladen. Pfarrer Uwe Löttgen-Tangermann von der evangelischen Gemeinde Bad Honnef wird die Andacht halten.

Es geht hierbei um alle Tiere – ob groß, ob klein. Ob zahm oder wild. Ob mit Pfoten, Hufen, Klauen oder Flossen. Ob mit Fell, Federn oder Schuppen. Was geben Tiere uns? Sie sind für viele von uns treue Begleiter, Wächter, Sorgenvertreiber, Lebensretter. Sie tragen zu unserer Ernährung bei, erfreuen unsere Augen durch ihre Farbenpracht, unsere Ohren durch ihren Gesang und bringen uns durch ihr Verhalten zum Staunen oder gar Lachen. Wir bewundern ihre Echtheit, ihre Geschmeidigkeit, ihre Schnelligkeit, ihre Andersartigkeit. Und was können und sollten wir ihnen geben?

Es ist jeder herzlich willkommen, mit seiner Familie, mit Freunden und Tieren zum Tierfriedhof Bönnschenhof nach Königswinter-Oberpleis/Wahlfeld zu kommen und gemeinsam zu singen und zu beten….Es darf jedes Tier mitgebracht werden, das nicht stressanfällig ist. Hunde mögen bitte angeleint, Katzen und Kleintiere in sicheren, luftigen Transportern untergebracht sein. Von Jahr zu Jahr erfreut sich dieser Gottesdienst, der nun zum 13. Mal stattfindet, größerer Beliebtheit.

Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es bei selbstgebackenem Kuchen, Kaffee und Getränken Zeit für ein gemütliches Beisammensein mit Gesprächen.

Auch ein Besuch der Vereins-Internetseite lohnt sich immer, denn dort erfahren Tierschutz-interessierte Menschen, was im Verein aktuell passiert, welche Tiere ein Zuhause suchen, welche wichtigen Termine anstehen, wo Hilfe dringend nötig ist: www.tierschutz7gebirge.de und www.facebook.com/TierschutzSiebengebirge. (A.C.)

Weiterlesen
Anzeigen

Bad Honnef und Umgebung

Freiwillige Feuerwehr Königswinter leistete deutlich mehr Dienststunden

Beitrag

| am

Beförderungen und Ehrungen in Bockeroth – v.l.: Michael Rößler, Tim Ziegenbein, Franz-Willi Wicharz, Christoph Scheidgen, Dennis Eschbach | Foto: Freiwillige Feuerwehr Königswinter

Königswinter | Die Jahresdienstbesprechung der Löschgruppe Bockeroth, zu der Bürgermeister Peter Wirtz sowie die Leitung der Feuerwehr Königswinter von Löschgruppenführer Tim Ziegenbein begrüßt werden konnten, war unter anderem Anlass für einen Jahresrückblick.

Zwölf arbeitsintensive Monate liegen hinter der Löschgruppe. Besonders zu erwähnen ist die Teilnahme an dem Projekt „FeuerwEhrensache“ des Landes NRW. Im Rahmen des Projektes war ein Pilotfahrzeug in diesem Jahr vier Monate in Bockeroth stationiert. Für die Einweisung in die Löschtechnik, Übungen und Vorführungen sowie Einsätze investierten die Wehrleute allein rund 840 Stunden. Hinzu kamen 52 Einsätze, Übungen, Zugbegleitungen, Lehrgänge und Seminare, so dass insgesamt 4119 Stunden geleistet wurden. Eine deutliche Zunahme im Vergleich zu 2016 mit rund 3152 Stunden.

Auch Beförderungen und Ehrungen gab es an diesem Abend im Feuerwehrgerätehaus. So konnten Christoph Scheidgen zum Hauptfeuerwehrmann sowie Michael Rößler und Dennis Eschbach zum Oberfeuerwehrmann befördert werden. Franz-Willi Wicharz wurde in die Ehrenabteilung versetzt. Als Dank und in Anerkennung für 44 Jahre Dienst in der Feuerwehr erhielt er zusätzlich von der Löscheinheit eine aus Holz geschnitzte Figur des heiligen St. Florian, dem Schutzpatron der Feuerwehr.

Der Leiter der Feuerwehr Königswinter, Michael Bungarz, dankte in seiner Ansprache nicht nur für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit sondern im Besonderen für die Bereitschaft der Löscheinheit Bockeroth, im Rahmen einer Umstrukturierung der Fahrzeugstandorte zukünftig eine neue Aufgabe zu übernehmen. Der bisher in Uthweiler stationierte Gerätewagen Umweltschutz wird zum Jahreswechsel in Bockeroth stationiert.

Die Löschgruppe Bockeroth ist personell für diese Aufgaben gut aufgestellt. Der aktiven Wehr gehören zurzeit 41 Mitglieder an, der Jugendfeuerwehr 16. Drei Mitglieder der Jugendfeuerwehr nehmen nach Erreichen des 16. Lebensjahres und nach Abstimmung mit den Eltern bereits an Übungen und eingeschränkt an Einsätzen der aktiven Wehr teil. Auch die Mitglieder der Ehrenabteilung tragen bei Veranstaltungen ihren Beitrag zur Arbeit der Löscheinheit bei.

Weiterlesen

Bad Honnef und Umgebung

Tambourcorps „Siebengebirge“ Thomasberg feiert 95-jähriges Bestehen

Beitrag

| am

Königswinter-Thomasberg | Das Tambourcorps „Siebengebirge“ Thomasberg 1922 e.V. feiert in diesem Jahr sein 95-jähriges Bestehen. Aus diesem Grund findet am 09.12.2017 im Franz-Unterstell-Saal in Königswinter-Thomasberg eine Jahresabschlussfeier Ehrungen verdienter Mitglieder statt (Ehrungen beginnen um 19.30 Uhr).

Die Jahresabschlussfeier wird unter dem Motto „95 Jahre (k)ein Karnevalsverein“ stattfinden. Das Tambourcorps präsentiert ein selbst entwickeltes Programm aus Sketchen, lustigen Vorträgen und Auftritten der aktiven und inaktiven Spielleute.

 

Weiterlesen

Bad Honnef und Umgebung

Königswinter: Alarmanlage vereitelt Einbruch – Zeugen gesucht

Beitrag

| am

Königswinter | In den frühen Abendstunden des gestrigen Donnerstages verschafften sich Einbrecher 17:40 Uhr und 17:50 Uhr Zutritt zu dem Grundstück eines Einfamilienhauses in der Bergstraße in Oberdollendorf. Beim Aufhebeln der Terrassentür wurde die Alarmanlage ausgelöst und die Unbekannten flüchteten ohne Beute.

Das zuständige KK 34 hat die Ermittlungen zu dem Geschehen aufgenommen und fragt: Wer hat im angegebenen Zeitraum in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen zu Personen oder Fahrzeugen gemacht?

Mögliche Zeugen können sich unter der Rufnummer 0228/15-0 mit der Polizei in Verbindung setzten.

Guter Einbruchschutz erschwert Tätern das Leben! Am kommenden Montag, 20.11.17, informieren Präventionsspezialisten des Kommissariats Kriminalprävention und Opferschutz ab 18:30 Uhr im Foyer des Polizeipräsidiums kostenlos zum Thema Einbruchschutz. Anmeldung: (KKKPO.Bonn@polizei.nrw.de) oder Telefon (0228 15-76769).

Weiterlesen

Werbung

wimmeroth_logo

Anzeige-Brunnencafe

brückenhofmuseum

fernsehdoktor

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
 

Kommentare

Oft angeklickt